JMECall for Papers zum Themenheft "Klinische Entscheidungsfindung" des GMS Journal for Medical Education


Das Thema Klinische Entscheidungsfindung ist insbesondere aufgrund der als hoch wahrgenommenen Fehlerrate in der klinischen Praxis in den Fokus des wissenschaftlichen und öffentlichen Interesses in Deutschland und vielen weiteren Ländern gerückt. Darüber hinaus wird es auch in der medizinischen Aus-, Fort- und Weiterbildung zunehmend aufgegriffen. Diagnostizieren ist ein zentraler Bestandteil klinischer Entscheidungsfindung und eine wichtige Voraussetzung dafür, dass Problemlösesituationen im professionellen Umfeld erfolgreich bewältigt werden können. Unter Diagnostizieren kann man das zielgerichtete Sammeln und Integrieren von Informationen zum Zweck der Unsicherheitsreduktion beim Treffen von Entscheidungen in der Medizin verstehen.
Aus diesem Grund soll ein Themenheft „Klinische Entscheidungsfindung“ im GMS Journal for Medical Education (JME) entstehen.
Diese Ausschreibung ist besonders interessant für Mitglieder der GMA-Ausschüsse Fehlermanagement und Patientensicherheit; Neue Medien in der Medizinischen Ausbildung; Praktische Fertigkeiten und Weiterbildung und natürlich für alle anderen Autoren aus diesen Bereichen, die nicht in GMA-Ausschüssen tätig sind. Darüber hinaus werden internationale Netzwerke mit einer separaten englischsprachigen Aussendung eingeladen, Beiträge zum Themenheft einzusenden.
Das Themenheft will inhaltlich auch einen Beitrag zur Evidenz-basierten Umsetzung von NKLM- und NKLZ-Lernzielen in den Curricula, insbesondere aus den NKLM-Kapiteln 6, 13, 14c, 15 und 16 leisten. Es soll ferner eine kritische Diskussionsbasis für die Gestaltung und Einführung longitudinaler „Clinical Reasoning“-Curricula an den Medizinischen Fakultäten und in der Weiterbildung bieten.
Das Themenheft soll Beiträge (Originalarbeiten, Kurzbeiträge, Projektberichte und Übersichtsarbeiten) umfassen, in denen innovative Lehrkonzepte, spezifische Angebote, konkrete bereits durchgeführte Initiativen oder ganze Curricula zu den verschiedenen Facetten des Themas „klinische Entscheidungsfindung“ vorgestellt und evaluiert werden. Bedarfsanalysen und systematische Literaturübersichten sind ebenfalls erwünscht. Bei Manuskripten, die Lehrveranstaltungen evaluieren, sollten Lernziele als Grundlage explizit benannt werden.
Manuskripte können sich auf alle Bereiche des Medizinstudiums sowie der ärztlichen Fort- und Weiterbildung beziehen. Beiträge mit interprofessionellem Fokus sind ausdrücklich erwünscht, wenn Medizinstudierende oder Ärztinnen und Ärzte Teil der Zielgruppe der Untersuchung waren. Es werden auch Arbeiten zur Veröffentlichung in Betracht gezogen, deren Durchführung unerwartete Ergebnisse lieferte. Beiträge können in deutscher oder englischer Sprache eingereicht werden. Die Beiträge müssen nach der Publikationsannahme in die jeweils andere Sprache übersetzt werden. Wir freuen uns auf interessante Beiträge, auch über den deutschsprachigen Raum hinaus.
Die Frist zur Einreichung von Manuskripten für das Themenheft ist der 15.04.2018. Bei generellen Anfragen, ob ein Beitrag für das Themenheft geeignet erscheint, können Sie sich gerne an Herrn Martin Fischer wenden. Manuskripte können über das MOPS (Manuscript Operating System) oder direkt als Word Datei an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! eingereicht werden.
Bitte beachten Sie die Autorenrichtlinien des GMS Journal for Medical Education und vermerken Sie bei der Einreichung unbedingt, dass es sich um einen Beitrag zum Themenheft „Klinische Entscheidungsfindung“ handelt.
Die Anzahl der Beiträge für das Themenheft ist begrenzt. Alle Beiträge durchlaufen den normalen Reviewprozess des GMS Journal for Medical Education, welcher von dem Schriftleiter und dem Gasteditor des Themenheftes organisiert wird.
Beiträge, die kompetitiv nicht für das Themenheft ausgewählt werden, haben die Möglichkeit, in einer der regulären Ausgaben des GMS Journal for Medical Education zu erscheinen. Die letztendliche Entscheidung über die Veröffentlichung eines Beitrages liegt wie immer bei der Schriftleitung.
Wir freuen uns auf Ihre Beiträge.

Mit herzlichen Grüßen,

Martin R. Fischer und Frank Fischer
(Herausgeber des Themenheftes, LMU München)

Ergänzende Informationen auf unserer Website:
GMS Journal for Medical Education
Autorenrichtlinien von GMS Journal for Medical Education

Zeitschrift kennen lernen

Sie kennen die Zeitschrift noch nicht? Wir freuen uns, wenn Sie einmal hinein schnuppern. Wir bieten Ihnen ein kostenloses Probeabonnement, ein Heft zum Download - oder unsern 24-Stunden Zugang ohne Abo-Streß.

Hier können Sie uns unverbindlich testen: